Der Außer-Haus-Markt

Definition Außer-Haus-Markt

Immer dann, wenn Menschen (freiwillig oder unfreiwillig) außerhalb der eigenen vier Wände Verpflegung oder Beherbergung in Anspruch nehmen, operiert der gewerbliche Anbieter im Außer-Haus-Markt.

 

Die meisten Hersteller haben mittlerweile eigene Abteilungen, die sich mit den Bedürfnissen der Beherbergung, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung beschäftigen. International tätige Unternehmen wählen dafür häufig die Bezeichnung Foodservice oder Food Professional.

 

Jedenfalls wächst die Umsatzbedeutung nicht nur in den USA (dort wird bereits mehr als jeder zweite Dollar für Essen und Trinken im "Away-from-home" oder "Out-of-Home-Market" ausgegeben), sondern auch in Deutschland.

 

Klassische Betriebstypen der getränkeorientierten Gastronomie, wie die typische deutsche Kneipe, werden nicht zuletzt wegen des Rauchverbots seltener und andere, wie "Fast-Casual"-Konzepte in der speiseorientierten Gastronomie immer zahlreicher. Der Markt ist außerordentlich heterogen und von selbstständigen Unternehmen ohne Markenbindung geprägt. Dazu kommen regionale Besonderheiten und Verzehrgewohnheiten, die häufig eine kleinteilige Betrachtung notwendig machen.


Außer-Haus-Markt Poster der Business Target Group

Benötigen Sie das Poster in der Printversion oder haben Fragen zu dem Außer-Haus-Markt Poster?

 

Dann kontaktieren Sie einfach unser Vertriebsteam.

 

Telefon: +49 4263 301-200


Adressen im Außer-Haus-Markt
Vertriebsunterstützung Außer-Haus-Markt
Marktforschung Außer-Haus-Markt